Startseite
  Über...
  Archiv
  Slowakei
  Geschichten
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ausverkauf-der-ideale

Gratis bloggen bei
myblog.de





 AUSVERKAUF DER IDEALE

 Es fehlt die Macht euch zu erringen, zu vollkommen steht ihr da. Weg, heraus mit Idealen. Ausverkauf - Im Ausverkauf

Als ich mich versucht zu biegen, zu erlangen, anzustreben - wurd mir deutlich, dass hier keine Linie und Gerade war. Ich betrachtete die Wölbung, die mir auch mit ihren Kurven immer näher in Erscheinung trat. Sie schrie mich an: Du musst schon wissen, was du anzustreben hast. Denn ich frage dich letztendlich: Ideale, doch zu was?

So vernichtend ihre Frage, nahm ich ihren Körper auf. Nun biege ich mich ständig, denn in mir gefesselt finde ich nun die Kurve der Macht. Ausverkauf, Ausverkauf, Ausverkauf dringt in mich ein. Und die Kurven winden sich. Und so hoff ich eines Tages, dass die Streckung zu mir sieht, ganz gespannt und voll geladen in mein geschwungenes Gemüt

An die Freiheit 

Hinter Glas Verborgen liegt die Freiheit, sagtest du

 

Eines Morgens als du in den Spiegel blicktest

 

Er schrie dich an, Stunden, stunden, Stunden –

 

Was habt ihr gemacht?

 

Geh nicht fort in das innernde Reich

 

Irgendwann, dem warten müde

 

wird die Macht noch versuchen zu erringen

 

deine Seele!

 

fliehend, fliehend, immer wieder stehend

 

hinter Glas, sagtest du

 

bist du, dachte ich

 

stumpfst ab, sagte ich

 

liegst kalt hinter Gittern,

 

Warum tust du das? Fragen dich die Menschen

 

Es wird hier alles gespiegelt, die Sorgen vom Morgen, dachtest du

 

Hinter Glas, dachte ich

 

Symbole der Bilderwelt,

 

Tiefer, tiefer, aus der Tiefe

 

Herausgeholt –

 

Dann verbringst auch du ein paar Momente in der leuchtenden Pracht, erhörte ich

 

Und spiegelst dich darin

 

Darin, darin, worin ? – fragtest du

 

in der Freiheit, dachte ich

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung